Scheinbesetzung in Salzburg: Die Häuser denen, die sie brauchen

In Salzburg gab es am 17.02.2021 eine weitere Scheinbesetzung. Leute nahmen ein   leerstehendes Haus an der starkbefahrenen Vogelweider-Straße kurzzeitig in Beschlag und gestalteten es öffentlichkeitswirksam um. Die Aktion richtet sich u.a. gegen die horrenden Mietpreise in der Stadt und gegen die kapitalistischen Eigentumsverhältnisse im Allgemeinen. Solidarische Grüße gingen raus an die Dete in Bremen und die geräumte autonome Fabrik ROG in Ljubljana. Bildet Banden, squat the world!

Veröffentlicht bei https://mollysbg.noblogs.org/