31.03.22 Feministisches Cafe

19:00 Uhr | Kleine Altstadtgalerie | Burgfriedenstr. 3 | fem.cafe.dachau@grrlz.net

Das feministische café dachau ist ein offener Raum zum Austausch über feministische Ideen und Anliegen, zum Aufbau gegenseitiger Solidarität und zum Zusammenkommen in gemütlicher Atmosphäre. Nutzen wir die Zeit, um Inhalte für die kommenden cafés gemeinsam zu planen – unser café ist euer café.

Willkommen sind FLINTA* only (Frauen, Lesben, Inter, nonbinäre, trans und agender Personen)
Weiterlesen

Am 08.03.2022: Feministischer Streik

Überlastet, ungesehen, un(ter)bezahlt. Wir streiken! Gemeinsam gegen Patriarchat und Kapitalismus

Lokal: Feministisches Cafe Dachau fem.cafe.dachau@grrlz.net oder in München Feministischer Streik München

8M Demonstration München | 18:30 Uhr | Isartorplatz

Bundesweiter Aufruf 

Wir rufen am 8. März, dem internationalen feministischen Kampftag / Frauenkampftag / Frauen*kampftag / Kampftag für Frauen und Queers zum feministischen Streik auf!

Wir sind Frauen / Frauen* / FLINTA* (Frauen, Lesben, inter, nichtbinäre, trans und agender Menschen). Wir leisten einen Großteil der unbezahlten Arbeit im Privaten, verdienen weniger Geld, sind häufiger von Altersarmut betroffen und Gewalt gegen uns steigt seit Jahren. Dazu gibt es historisch gewachsene gesellschaftliche Strukturen wie Rassismus und die Klassengesellschaft, von denen viele von uns mehrfach unterdrückt werden. Dazu befinden wir uns in einer tödlichen Klimakrise, rassistische Gewalt in Deutschland nimmt zu, Europas Grenzregime werden immer brutaler, antisemitischer Hass erfährt neuen Aufwind und neoliberale Politik sorgt für stagnierende Löhne, marode Schulen und das Streichen öffentlicher Sozialleistungen, während Mieten und Preise für den alltäglichen Konsum steigen. So kann es nicht weitergehen! Weiterlesen

Diskussion: Die Realität der Verleugnung und die Verleugnung der Realität

Übersetzung Dezember 2021 | Antithesi / Kognord

Dieser Text wurde im September 2021 auf Griechisch verfasst und veröffentlicht. Er war als polemische Intervention in einer Debatte über das Sars-CoV-2-Virus, die Maßnahmen und Instrumente zu seiner Bekämpfung und den Autoritarismus der griechischen Regierung gedacht. Auslöser war vor allem unser Erstaunen (und unsere Traurigkeit) darüber, dass viele unserer Genoss*innen und Freund*innen aus dem radikalen Milieu die Pandemie leugnen, während einige von ihnen langsam aber sicher in Verschwörungsdenken und schockierende Absurditäten abgleiten. Mit dem Text wollten wir daher nicht nur solche Irrationalitäten kritisieren und anprangern, sondern versuchen, die verschiedenen Gründe für einen solchen Rückschritt zu verstehen. Obwohl der Text also versucht, die Frage zu beantworten, was uns die Covid-Pandemie (und ihr Management) über den zeitgenössischen Kapitalismus und den Staat sagt, stellt er auch die schwierige Frage, was sie uns über die Subjekte der heutigen Zeit und die materiellen Bedingungen für kollektives Denken und Kämpfen sagt. Weiterlesen

8. März 2021 Internationaler Frauen*kampftag: Die Krise steckt im System

Zusammen gegen Patriarchat und Kapitalismus! | 8M Demonstration in München |  frauenstreik-muenchen.de

Nürnberg: Stadtteilaufruf der organisierten autonomie

Salzburg: Am 8. März: Raus auf die Straße!

Italien: 8 marzo 2021: Sciopero globale femminista e transfemminista. Essenziale è il nostro sciopero, essenziale è la nostra lotta!

Spanien: Aufruf der CNT Gewerkschaften

Polen im Herbst 2020: Streiks, Besetzungen, Proteste Solidarity is our weapon! We are going on strike!  (Inicjatywa Pracownicza, Arbeiter*inneninitiative)

weitere Termine in München um den 8. März in der Rubrik Termine

Aufruf für München:

Die Unterdrückung von Frauen, Lesben, Inter, nonbinären und trans Personen und unsere Stellung in der Gesellschaft sind nicht vorherbestimmt! Patriarchale Strukturen haben sich über Jahrtausende entwickelt und der Kapitalismus hat sie sich angeeignet.Frauen, weiblich sozialisierte und gelesene Menschen werden schlechter bezahlt, übernehmen unentgeltlich die Haus- und Sorgearbeit und halten den Laden auch während der Krise am Laufen…

Für den Kapitalismus ist die Ausbeutung von Frauen und Queers wahnsinnig profitabel. Frauen und Queers aus der Klasse der Lohnabhängigen werden doppelt unterdrückt und ausgebeutet – einmal als Teil ihrer Klasse und zusätzlich aufgrund ihres Geschlechts. Das bedeutet für uns: Frauenkampf ist Klassenkampf! Weiterlesen